Häufige Fragen

Kann ich Geräte ausleihen oder Schnittplätze nutzen?

Grundsätzlich sind alle Universitätsangehörigen bereichtigt, die Infrastruktur des Medienzentrums im Rahmen von Forschung und Lehre zu nutzen. Von Studierenden verlangen wir in der Regel einen Nachweis von Seiten des Instituts. Mehr zum Thema Nutzungsbedingungen erfahren Sie unter Ausleihe / Raumbuchung.

Wie lange kann ich Geräte behalten?

Die Ausleihdauer für studentische Projekte beträgt maximal 14 Tage. Je nach Auslastung können Geräte auch mehrfach ausgeliehen werden.

Kann ich über Nacht schneiden?

Schnitt-Anfängern bieten wir während der Dienstzeiten (zwischen 9 und 16.30 Uhr) Support und Beratung am Schnittplatz an. Die Arbeit "über Nacht" ist nur für erfahrene Studierende nach Absprache möglich.

Geräte für private Zwecke?

Studierende und andere Universitätsangehörige können Geräte des Medienzentrums nur dann kostenfrei nutzen, wenn dies im Rahmen von Forschung und Lehre für nichtkommerzielle Zwecke geschieht.

Macht das Medienzentrum Filme?

Unsere Kernaufgabe sehen wir darin, Studierende, aber auch Lehrende, im Umgang mit der Medientechnik zu qualifizieren. Es geht darum, die Abläufe und Hintergründe zu verstehen, um dann selbstständig produzieren zu können. Dabei beraten und unterstützen wir gerne. Anders verhält es sich im Fall von Auftragsproduktionen. Werden wir selbst aktiv und wickeln eine Produktion von A bis Z ab, dann berechnen wir unsere Leistungen. Mehr dazu unter AV-Produktionen.

Praktikumsplätze?

In der Regel nehmen wir keine Praktikantinnen und Praktikanten auf. In Ausnahmefällen bieten wir Langzeitpraktikanten (Dauer > vier Monate) mit medientechnischer Vorerfahrung die Möglichkeit in Praxisprojekten mitzuarbeiten. Der Offene Kanal Mainz sucht laufend Praktikantinnen, für längere, aber auch kürzere Zeiträume.